. .

VOLKMAR HÄNSEL

Kein Ankommen - Malerei und Grafik
-
Abbildung: Volkmar Hänsel - Lapplandmond, Acryl auf Leinwand, 2013
-
Abbildung: Volkmar Hänsel
Lapplandmond, Acryl auf Leinwand, 2013

03.02. – 30.03.2019

"Kein Ankommen" nennt Volkmar Hänsel seine retrospektive
Ausstellung in der Galerie im Kloster anlässlich seines
70. Geburtstages im März.

1949 in Dresden geboren, lebt und arbeitet der Künstler seit
den 1970er Jahren freiberuflich in Mecklenburg.
Der Autodidakt Hänsel wird Malerei und Grafik ausstellen, die
über einen Zeitraum von ca. 40 Jahren entstanden sind - die
Dokumentation einer Entwicklung, die sich meist abseits des
Kunstbetriebes vollzog und zum lebenslangen Vollzug wurde.

Zwischenmenschliches im weitesten Sinne, transzendente
Landschaftsräume bestimmen die Sujets seiner Werke.
Es bleibt unablässig ein Versuch, mit den Mitteln der Kunst,
Einsichten zu finden und diese zu formulieren mit der manches
Mal erfreulich unaufgeregten Nebenwirkung, ein Bild zu erhalten,
das dem Betrachter ein Begleiter wird, ohne zum gesichtslosen
Accessoire zu verkommen. 

Eröffnung 03.02.2019, Sonntag um 17 Uhr
geöffnet Di - Sa 11 – 17 Uhr

- zurück zur Ausstellungsübersicht